Rechtsanwälte

2018 10 01 Grabosch

Berufstätigkeit

Rechtsanwalt, Wirtschaftsmediator

Ausbildung

Humboldt-Universität zu Berlin
Kammergericht Berlin

Kontakt

Schweizer Legal
Büro Berlin
Dircksenstraße 41
10178 Berlin

Telefon: +49 (0) 30 34 64 96 270
Telefax: +49 (0) 30 34 64 96 289

Robert Grabosch In 2C 28px TM

 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Robert Grabosch
LL.M. (Cape Town) | Rechtsanwalt | Partner

Robert Grabosch ist seit 2011 als Rechtsanwalt in Berlin niedergelassen und hat den Prozess der Verrechtlichung der gesellschaftlichen Erwartungen an die nachhaltige Unternehmensführung bereits zur Zeit der Entwicklung der UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte von 2011 begleitet. Er stand als Sachverständiger mehrfach der Bundesregierung bei der Entwicklung des Nationalen Aktionsplans für Wirtschaft und Menschenrechte und dem Bundestag im Gesetzgebungsverfahren zum Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) zur Verfügung. Er berät Unternehmen zum deutschen und zu ausländischen Sorgfaltspflichtengesetzen. In einem von der IHK-Bremen zertifizierten Lehrgang bildet er Fachkräfte für menschenrechtliche Sorgfaltspflichten in Lieferketten aus.

 

  • Geboren 1982 in Berlin
  • 2003 Erasmus-Studium in Leuven, Belgien
  • 2007 Erstes juristisches Staatsexamen in Berlin
  • 2008 - 2009 LL.M. an der University of Cape Town mit Schwerpunkten im Wirtschaftsvölkerrecht und auf dem Gebiet der Menschenrechte
  • 2008 - 2010 Rechtsreferendariat im Kammergerichtsbezirk Berlin mit Stationen im Bundeswirtschaftsministerium und bei Webber Wentzel, Johannesburg
  • 2011 Zulassung als Rechtsanwalt
  • 2014 - 2018 Gründungspartner der Kanzlei Grabosch Timmermanns PartG
  • seit 2018 Partner bei Schweizer Legal

  • Handels- und Gesellschaftsrecht sowie damit zusammenhängende Bereiche des Zivilrechts
  • Beratung internationaler Mandanten und Prozessführung
  • Rechtliche Aspekte der Corporate Social Responsibility: Compliance, Gestaltung von Joint-Venture-Verträgen und Lieferbeziehungen, Haftungsfragen

  • Das neue Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (Hrsg.), Nomos, 2021
  • Das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz, Kurzanalyse, Friedrich-Ebert-Stiftung, November 2021, https://library.fes.de/pdf-files/iez/18516.pdf
  • Das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz: neue Pflichten zur Vermeidung menschen- und umweltrechtlicher Risiken weltweit, mit Daniel Schönfelder, Arbeit und Recht (AuR) 2021, S. 488-494
  • Unternehmen und Menschenrechte – Gesetzliche Verpflichtungen zur Sorgfalt im weltweiten Vergleich, Studie im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung (2019) (deutsch/englisch).
  • Effiziente Vertragsgestaltung in der Lieferkette, UN Global Compact Jahrbuch 2016, 42-44
  • Rechtsgutachten zur Umsetzung der CSR-Berichtspflichten-Richtlinie (2014/95/EU) über Offenlegungspflichten von Unternehmen im Hinblick auf nichtfinanzielle Angaben, Oxfam Deutschland (2015).
  • Die menschenrechtliche Sorgfaltspflicht von Unternehmen: Politische und rechtliche Gestaltungsansätze, Studie im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung (2015), mit Christian Scheper (deutsch/englisch).
  • Die Rezeption des Völkerrechts durch die deutschen Zivilgerichte, Kritische Justiz (2013) 25-36.
  • Rechtsschutz vor deutschen Zivilgerichten gegen Beeinträchtigungen von Menschenrechten durch transnationale Unternehmen im Globalen Süden, in: Transnationale Unternehmen und Nichtregierungsorganisationen im Völkerrecht, Bernhard/Nikol/ Schniederjahn (Hrsg.), (2013) 71-102.
  • Prospects of Legal Redress for Victims of Corporate Human Rights Violations in a Globalised World, in: Globalisation and Governance, Laurence Boulle (Hrsg.), (2011) 158-173.

  • Deutscher Anwaltverein
  • RAV
  • Human Rights Due Diligence Forum des British Institute of International and Comparative Law (BIICL)

"CR Digest" – der Newsletter zur Corporate Responsibility für NROs, Politik und Unternehmen in Deutschland. Ein bis zwei Mal im Monat wertet Rechtsanwalt Grabosch für Sie Veröffentlichungen zum Thema Wirtschaft und Menschenrechte in über 50 juristischen Fachzeitschriften aus. Bestellen Sie hier.  

Für weitere Informationen, Diskussionen und Erfahrungsaustausch, treten Sie unseren Gruppen zum Thema Corporate Responsibility auf Xing: CSR und Recht und LinkedIn: CSR and Law in Germany bei.

 Berlin: +49 (0) 30 34 64 96 270       München: +49 (0) 89 12 50 30 220       Stuttgart: +49 (0) 711 99 59 64 40

info@schweizerlegal.de     http://www.schweizerlegal.de